Die Rentenversicherung

Seit einigen Jahren muss sich jeder hier­zulande kranken­versichern

Die gesetzliche Rentenversicherung ist ein Zweig des deutschen Sozialversicherungssystems, ist also Teil der Sozialversicherung und dient als Altersvorsorge.

Gesetzliche
Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung ist hauptsächlich dazu gedacht, Berufstätige im Alter finanziell abzusichern

Darüber hinaus wird durch die Rentenversicherung auch das Risiko der verminderten Erwerbstätigkeit abgedeckt. Den dritten Teil der Rentenversicherung stellt die Hinterbliebenenrente dar, die auch Witwenrente genannt wird.


Private
Rentenversicherung

Die Rentenzahlung kann lebenslang oder für einen verkürzten Zeitraum vereinbart werden.

Mit einer privaten Rentenversicherung können Sparer auch jenseits der 50 Jahre eine zusätzliche Vorsorge fürs Alter starten. Sie könnten damit eine absehbare Lücke der Grundversorgung schließen.
Ein Jahresbeitrag von 1 200 Euro, wie wir ihn für unsere 35-jährigen Modellkunden unterstellt haben, hilft Frauen und Männern im Alter von 53 Jahren aber kaum noch. Bis zu ihrem 65. Geburtstag kommt zu wenig heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.